Semantische Analyse von "innere Unruhe"

Lexikalische Grundangaben für "innere Unruhe"

Häufigkeit gegenüber dem Wort "der" : 0,0009765625
 
Häufigkeit gegenüber dem Wort "der" : 0,00048828125
 
Absolute Häufigkeit in 50 Mio. Sätzen : 10695
 
Absolute Häufigkeit in 50 Mio. Sätzen : 7924
 
Grundform : innere
 
Grundform : Unruhe
 
Wortart der Grundform : A
 
Wortart der Grundform : N
 
Wortvariante : inneren
Wortvariante : innere
Wortvariante : innerem
 
Wortvariante : Unruhe
 

Sachgebiet(e)

Aufgeteilt in allfällige Teilwörter des Ausdrucks
     
    • Gehört zum Sachgebiet Medizin
     

    Häufigste Internetsuchbegriffe um "innere Unruhe"

    Jeweils hochgerechnet auf 10 Mio. Anfragen bei Google.
    "innere unruhe" --> 5,04 Mal" :
    "haarausfall innere unruhe" --> 0,16 Mal" :
    "innere unruhe intimgesundheit" --> 0,16 Mal" :
    "haarausfall innere unruhe intimgesundheit" --> 0,12 Mal" :
    "innere unruhe intimgesundheit kinderwunsch" --> 0,12 Mal" :
    "innere unruhe zustände hoher anspannung" --> 0,04 Mal" :
    "innere medizin" --> 96,64 Mal" :
    "innere sicherheit" --> 26 Mal" :
    "innere ruhe" --> 11,08 Mal" :
    "innere organe" --> 6,84 Mal" :
    "innere mission" --> 5,2 Mal" :
    "innere unruhe" --> 5,04 Mal" :
    "innere stadt" --> 4,76 Mal" :
    "innere schweinehund" --> 3,44 Mal" :
    "innere bilder" --> 3,3 Mal" :
    "innere kraft" --> 3,08 Mal" :
     
    "innere unruhe" --> 5,04 Mal" :
    "dauerhafte unruhe" --> 1,76 Mal" :
    "innerer unruhe" --> 1,48 Mal" :
    "unruhe auslösen" --> 1,04 Mal" :
    "motorische unruhe" --> 0,76 Mal" :
    "offener unruhe" --> 0,72 Mal" :
    "unruhe stiften" --> 0,64 Mal" :
    "gewisse unruhe" --> 0,48 Mal" :
    "körperliche unruhe" --> 0,4 Mal" :
    "nächtliche unruhe" --> 0,36 Mal" :
     

    Synonyme zu "innere Unruhe"

    Aufgeteilt in allfällige Teilwörter des Ausdrucks
    "innere" ist ein Synonym zu:

    innerstaatlich,  
    "Unruhe" ist ein Synonym zu:

    Aufgelöstheit, Aufgeregtheit, Bedenken, Beunruhigung, Dramatik, Eile, Eiltempo, Erregung, Erschrecken, Gehetze,  

    Verwandt(e) Wörter zu "innere Unruhe"

    Aufgeteilt in allfällige Teilwörter des Ausdrucks
    "innere"ist verwandt mit:

    innere, innerstaatlich,  
    "Unruhe"ist verwandt mit:

    Streit, Theater, Bewegung, Fahrt, Gang, Spannung, Tanz, Chaos, Skandal, Aufregung,  

    Wörter im Umfeld von "innere Unruhe"

    Aufgeteilt in allfällige Teilwörter des Ausdrucks. Die jeweilige Relevanz wird in Klammern angegeben
    Zum Umfeld von "innere" passt auch:

    innerer(19), inneren(14), untergraben(8), Erscheinung(7), Garant(7), föderalistische(7), geistige(7), physische(7), bedrohen(6), Inneren(6),  
    Zum Umfeld von "Unruhe" passt auch:

    Aufregung(16), Verunsicherung(16), Verwirrung(15), Wirbel(11), schlechte Stimmung(11), Abwechslung(11), Unmut(11), Nervosität(11), Panik(11), Irritationen(10),  

    Beispielsätze mit dem jeweiligen Wortteil

    Zufällige Auswahl aus einer Datenbank mit 35 Millionen Sätzen in deutscher Sprache.
    • Dabei plagte sie aber eine innere Unruhe, von der sie gegen die Rueppin kein Hehl machte.
    • Seine Gesichtszüge verraten eine innere Qual, die sich bis zur Hoffnungslosigkeit steigert, wenn Sie Ihr Charakteristisches lange zurückhalten.
    • Er beschuldigte sie in beleidigenden Ausdrücken, die Zigeunerin durch ihre Intrigen zur Flucht gezwungen zu haben. - Mamsell Adele antwortete in einem Tone, der ihre innere Erregung nur zu deutlich verriet.
    • Der innere Raum der Kirche besteht aus drei Schiffen, die auf 24 Säulen von griechischem Marmor ruhen und, wie die meisten alten Basiliken Ravennas, durch edle Einfachheit sich auszeichnen.
    • Sie hatten ein musivisches Brustbild des Kaisers als den Rest von Musiven vorgefunden, welche ehemals die innere Wand über dem Portal von S. Apollinare Nuovo schmückten, sie hatten es gereinigt und von ihm Photographien genommen.
    • Der Kultus Roms, ja das ganze innere Leben der Stadt hat wesentlich den Charakter der Prozession, denn Rom ist die Stadt der Prozessionen.
    • Die jüdische Gemeinschaft selbst hat das Recht, ihre innere Ordnung durch drei sogenannte Fattori del Ghetto zu regeln, welche auf ein halbes Jahr gewählt werden.
    • Aus ihm stammt auch die Fassade des Konvents, und der zweite oder innere Hof von römischen Bogen und Pfeilern gehört dem 17. Jahrhundert an.
    • Nun aber war alles im Zustande der Verwilderung, die innere Einrichtung höchst ärmlich, nur aus Resten alter Wohlhabenheit zusammengesetzt; man sagte mir auch, daß die Familie, wie so manche andere des Orts, zu großer Armut herabgesunken sei.
    • Doppelte Mauern umgeben das innere Viereck der Burg.
    • Der materielle Bau kostete die Summe von sieben Millionen Dukaten, ungerechnet die innere Ausrüstung durch Möbel und Kunstgegenstände.
    • Man merkt es bald an seinem eigenen innere Drange, daß alles Leben von Neapel nicht in die Stadt, sondern aus ihr hinaus in die Umgebung strebt.
    • Der innere Raum des Doms hat die Formen einer Basilika, deren fünf Schiffe von bogentragenden Säulenstellungen gebildet werden, und diese Säulen sind alle antik.
    • Die Sarazenen hatten sich in die innere Stadt zurückgezogen und kapitulierten hier; sie übergaben Palermo dem glücklichen Sieger auf Bedingung der Lebensschonung und der Freiheit ihres Kultus.
    • Diese innere Verwandtschaft beider Inseln ist sehr merkwürdig, und dürfte sie nicht manche historische Beziehungen seit der Französischen Revolution erklären, von denen ich nur die durch die Engländer diktierte Konstitution von 1812 bemerken will?
    • Der innere Raum ist sehr klein und zeigt, weil die Kirche längst verlassen ist, nur leere Wände.
    • Der innere Raum von einfachem und freundlichem Charakter, aber ganz modernisiert, ist dreischiffig, in der Form des lateinischen Kreuzes, mit Rundbogen, die von Pfeilern getragen werden.
    • Am 11. Mai war Garibaldi mit den "Tausend" in Marsala gelandet und durch den Zuzug der Sizilianer verstärkt in das innere Land vorgedrungen, um die Straße von Salemi nach Palermo zu gewinnen.
    • Der äußere Teil der Säulen, deren Kehlen so weit sind, daß sich ein Mann hineinstellen kann, hat einen Umfang von 20 Fuß, der innere einen von 12 Fuß.
    • Von einer häßlich gewordenen Welt abgestoßen, warf der Christ den Staat dahin, versenkte sich in die Tiefen der Persönlichkeit und baute die innere Welt moralischer Freiheit aus, welche das römische Heidentum vernachlässigt hatte.
     
    • Sie war nachdenklich und zerstreut, voll Unruhe, ging öfters ans Fenster und sah dann und wann auf ihre Tochter. "Die Großmutter hat so lange nach Schätzen gesucht", fing sie an, "daß sie das Umgehen nicht lassen kann.
    • Das brachte einige Unruhe unter die Gäste.
    • Dabei war die Welt voller Unruhe und Kriegsbefürchtungen, die hier, so nahe an der Grenze, am schwersten empfunden wurden, und auch noch im Lande die allgemeine Erregung der Gemüter, die einer Revolution entgegensteuerte.
    • Aber er hatte sein Wort gegeben, ihn vor dem Herbst abzumustern, nicht einmal, siebenmal hatte er es versprochen, und mußte es endlich halten, denn Gesa war gekommen und hatte die Unruhe und den Herbst in sein Herz gebracht.
    • Aber nun kam die Unruhe wieder über ihn, und eines Tages ging er auf einem Kohlenschiff, das für Holland bestimmt war, auf und davon, erst den Rhein hinunter, dann übers Meer.
    • "Und doch verstehst du es, wie mir scheint, der Unruhe aus dem Weg zu gehen.
    • "Man sollte es nicht glauben, daß das alte Ägypten so vieler Unruhe fähig ist", sagte Buchwald mit einem kleinen Seufzer. "Es ist die erste ruhige halbe Stunde, die ich seit drei Tagen finden konnte."
    • Berblinger beobachtete ihn mit einer gewissen Unruhe.
    • So verlief der Winter, trotz aller Arbeit und aller Vergnügungen, die Berblinger in freudloser Unruhe aufsuchte, ohne eine einzige freundliche Erinnerung zurückzulassen.
    • Sie stand von der Bank auf, denn mit einemmal war eine ängstliche Unruhe in ihr, und sie nahm sich vor, den Weg langsam zurückzugehen.
    • Vielleicht war er in die Halle zurückgegangen und suchte sie nun mit der gleichen Unruhe wie sie ihn.
    • Resi lief mehr, als sie ging, an den hell erleuchteten Buden vorbei; vor den Karussells blieb sie stehen und suchte sie in fiebernder Unruhe ab.
    • Eine nervöse Unruhe war in dem dicken, vom Weintrinken erhitzten Manne.
    • "Nein; ich will hier nicht in Unruhe sein", widersprach die Mama.
    • Eine peinigende Unruhe befiel den würdigen Mann, und er sah sich der Möglichkeit eines Skandales ausgesetzt.
    • Seit jenem Besuche war er eine innerliche Unruhe nie mehr losgeworden.
    • Er war gerade dabei, von seiner Rückkehr in die Kanzlei zu träumen, und er hörte im Geiste den alten Oberschreiber Schmiedinger sagen: "Gott sei Dank, daß S' wieder da san, Herr Rat!", als ihn ein seltsames Ereignis in lebhafte Unruhe versetzte.
    • Dabei plagte sie aber eine innere Unruhe, von der sie gegen die Rueppin kein Hehl machte.
    • Die Alte ließ sich vertrösten, aber wie ihr die Füße stärker anschwollen, kam sie in große Unruhe und bat die Bäurin wiederholt, daß man's nicht länger hinausschieben möchte.
    • Es war eine seltsame Unruhe in der sonst so stillen und zurückhaltenden Frau.