Semantische Analyse von "dargebotene Hand"

Lexikalische Grundangaben für "dargebotene Hand"

Häufigkeit gegenüber dem Wort "der" : 1,52587890625E-5
 
Häufigkeit gegenüber dem Wort "der" : 0,00390625
 
Absolute Häufigkeit in 50 Mio. Sätzen : 209
 
Absolute Häufigkeit in 50 Mio. Sätzen : 67704
 
Grundform : dargeboten
 
Grundform : Hand
 
Wortart der Grundform : A
 
Wortart der Grundform : N
 
Wortvariante : dargebotenen
Wortvariante : dargebotene
Wortvariante : dargebotenes
Wortvariante : dargebotener
Wortvariante : dargebotne
Wortvariante : dargebotnen
 
Wortvariante : Hand
Wortvariante : Hände
Wortvariante : Händen
 

Sachgebiet(e)

Aufgeteilt in allfällige Teilwörter des Ausdrucks
     
    • Gehört zum Sachgebiet Medizin
    • Gehört zum Sachgebiet Nachname
    • Gehört zum Sachgebiet Vorname
    • Gehört zum Sachgebiet Anatomie
    • Gehört zum Sachgebiet Literarische/Motive/Stoffe/Gestalten
    • Gehört zum Sachgebiet Motive
    • Gehört zum Sachgebiet Körperteile
     

    Häufigste Internetsuchbegriffe um "dargebotene Hand"

    Jeweils hochgerechnet auf 10 Mio. Anfragen bei Google.
    "dargebotene stück" --> 0,16 Mal" :
    "dargebotene qualität" --> 0,12 Mal" :
    "dargebotene action" --> 0,08 Mal" :
    "dargebotene hampelmannartige" --> 0,08 Mal" :
    "dargebotene klassiker" --> 0,08 Mal" :
    "dargebotene kunst" --> 0,08 Mal" :
    "dargebotene leistung" --> 0,08 Mal" :
    "dargebotene programm" --> 0,08 Mal" :
    "dargebotene show" --> 0,08 Mal" :
    "dargebotene stimulation" --> 0,08 Mal" :
     
    "second hand" --> 61,8 Mal" :
    "öffentliche hand" --> 21,28 Mal" :
    "freie hand" --> 10,84 Mal" :
    "hand" --> 7,1 Mal" :
    "zweite hand" --> 6,8 Mal" :
     

    Synonyme zu "dargebotene Hand"

    Aufgeteilt in allfällige Teilwörter des Ausdrucks
     "Hand" ist ein Synonym zu:

    Patsche, Pranke, Klaue, Gliedmaße, Flosse, Tatze, Pfote, Pratze, Klaue, Patsche,  

    Verwandt(e) Wörter zu "dargebotene Hand"

    Aufgeteilt in allfällige Teilwörter des Ausdrucks
     "Hand"ist verwandt mit:

    geben, Unter, Hand, Kopf, Spieler, Einsatz, Herz, Satz, Junge, Auge,  

    Wörter im Umfeld von "dargebotene Hand"

    Aufgeteilt in allfällige Teilwörter des Ausdrucks. Die jeweilige Relevanz wird in Klammern angegeben
    Zum Umfeld von "dargebotene" passt auch:

    küßte(12), ergriff(10), streichelte(10), faßte(10), lächelnd(10), umarmte(10), drückte(9), treuherzig(9), Stirn(9), lachend(9),  
    Zum Umfeld von "Hand" passt auch:

    Schulter(21), drückte(21), Wange(19), beide Hände(19), Arm(19), Brust(19), liebkosend(19), Stirne(18), streichelte(18), tröstend(18),  

    Beispielsätze mit dem jeweiligen Wortteil

    Zufällige Auswahl aus einer Datenbank mit 35 Millionen Sätzen in deutscher Sprache.
    • Der gefällige Bürger steckte die dargebotene Mark Lösegeld ein und empfahl sich.
    • Jane hob ihren Tragkorb wieder auf den Rücken, schüttelte die dargebotene Hand und schritt von dannen, wie immer mit einer Miene, als ob sie Indien erobert und nun des Spaßes halber das Dorf Krodebeck noch nachgeholt habe.
    • Der Revierleutnant griff lächelnd in die dargebotene Dose:
    • Auch ohne Wort und Handschlag", sprach der Ratsherr, die dargebotene Hand doch fassend. "Möge es dich nie gereuen, was du mir heute abgeschlagen hast."
    • Sie schlug in seine dargebotene Hand.
    • Ilsabe hob das Haupt mit einem innigen, feuchtschimmernden Blick zu ihm empor und legte ihre Hand in die dargebotene seine.
    • " erwiderte Gotthard und schlug herzlich in seines Gastes dargebotene Hand.
    • " erwiderte der Stiftshauptmann und schlug in des Bischofs dargebotene Rechte.
    • " sagte Florian, ihm die Hand reichend, als sich beide begegneten, und Jäcklein, den Groll auf den verhaßten Nebenbuhler in diesem Augenblick vergessend, nahm die dargebotene Hand.
    • rief der Graf, einen langen, feurigen Kuß auf die dargebotene Hand drückend.
    • "O mein Gott", sagte sie, indem sie Gerhards dargebotene Hand festhielt, "was hat es gegeben?
    • "Aber ich versichere dich, liebe Mama, du hast dir ganz unnötige Sorge meinethalben gemacht", sagte Fräulein Helene, die dargebotene Hand der Mutter an die Lippen ziehend, "ich fühle mich hier sehr glücklich, und wie wäre das auch anders möglich!
    • "Ein Wort, ein Mann!" rief Timm, kräftig in Oswalds dargebotene Hand einschlagend. "Wir wollen redlich zusammenhalten.
    • " rief der Austernesser, in die Höhe fahrend und die dargebotene Hand ergreifend. "Sie hier?
    • Lambert war jung und kräftig und nach großen Dingen begierig; er wurde deshalb eben diesem Fürsten gefährlich, welcher sich beeilte, ihn zu beseitigen und die dargebotene Hand der Patricia Roms zu ergreifen.
    • Der gerufene Rudolf, König im cisalpinischen Burgund, war die Alpen herabgekommen, die ihm dargebotene Krone zu nehmen.
    • Er empfing in Piacenza seine Anhänger, welche die ihnen vom Papst aus Canossa dargebotene Absolution männlich verworfen hatten.
    • Er nahm die ihm dargebotene Würde an, doch nur mit der Bedingung, daß ihn eine in Rom zu vollziehende Wahl des Klerus und des Volks vor dem Vorwurf schütze, ein Eindringling zu sein.
    • Aber ein mutiger Mann nahm die dargebotene Gewalt, Graf Uguccione della Faggiola.
    • Ludwig von Ungarn willigte darein, daß sein Neffe die ihm dargebotene Krone zu erobern ging, denn er wünschte diesen ehrgeizigen Prinzen zu entfernen, um seiner eigenen Tochter Maria die Krone zu sichern.
     
    • In Halle 8 wird es still, viele der Zuschauer erstarren, halten sich erschrocken eine Hand vor den Mund, einige weinen.
    • Bei den Grünen fürchtet Außenminister Joschka Fischer eine Beteiligung seiner Parteifreunde an Demos, während er Bush die Hand schüttelt und bei der Berliner PDS muss man Rücksicht auf den großen Koalitionspartner SPD nehmen.
    • Rendite- statt Umsatzwachstum lautet seitdem die Devise, die sich auch die Autobauer Japans, die nicht in ausländischer Hand sind, ins Lehrbuch geschrieben haben.
    • Deshalb ist eine einmalige Abschlagszahlung, die auch Kaufkraft in die Hand des Arbeitnehmers bringt, besser als die ständige Sockelerhöhung in den Lohngruppen.
    • So wie seine Landleute ihre Rede gerne mit expressiver Gestik unterstreichen, modelliert Abbados linke Hand die Musik, ermuntert die Musiker zur Emotion, fordert atmosphärische Dichte.
    • Wenn er die Hand entspannte, begann der Finger zu zittern.
    • Das natürliche Spiel der Kinder und die leichte Hand des Regisseurs machten die Geschichte über den Streit zwischen den Kinderbanden zweier Dörfer zu einem internationalen Erfolg.
    • Auch die gesetzliche Versicherung soll komplett umgebaut werden und in die Hand des Arbeitnehmers gelegt werden, die paritätische Aufteilung der Zahlungen von Arbeitgeber und Arbeitnehmer soll abgeschafft werden.
    • Wenn eine Platte da erst mal drinsteckt, nimmt man das Cover so schnell nicht mehr in die Hand.
    • Eine Hand wird sichtbar, ein zerrupftes Sträußlein Flieder erscheint, hält inne, lauscht - und verschwindet wieder.
    • Kanada gab nach der Führung durch Heatley (13.) und Smyth (24.) einen schon sicher geglaubten Sieg aus der Hand.
    • Bislang werde Kritik nur hinter vorgehaltener Hand geübt, aber sie werde zunehmend lauter.
    • Er würde niemals seine Hand gegen eine Frau erheben.
    • Beispiel Scheinabholung: Der Student spricht im Vorzimmer vor und bekommt dann von einer griesgrämigen Sekretärin die Arbeit in die Hand gedrückt.
    • Die von Bundeskanzler Gerhard Schröder verkündete "Politik der ruhigen Hand" bringe Deutschland nicht voran.
    • Eine Sprecherin von CSFB sagte dem Journal, lediglich in "einer Hand voll Fällen" habe es eine Verbindung zwischen Analystengehältern und Erfolgen im Investmentbanking gegeben.
    • Derweil erklärte der Kandidat, die Zeit der ruhigen Hand sei vorbei, nun komme die "Zeit der Taten".
    • Bis 15 Minuten vor Schluss, als Ewerthon das goldene Tor für den BVB schoss, hatten die Leverkusener die Hand noch an der DFB-Trophäe.
    • Selbst fünf Punkte Rückstand auf Leverkusen drei Spieltage vor dem Saisonfinale ließen die Borussen kalt: Mit Siegen gegen Köln, Hamburg und Bremen machten sie das Unmögliche noch möglich. dass sie die nicht mehr aus der Hand geben.
    • "Wir Dokumentarfilmer müssen zu Bedingungen arbeiten, bei denen jeder Spielfilmproduzent den Griffel aus der Hand legen würde", sagt Frickel.