Semantische Analyse von "Zukunftsgestaltung"

Lexikalische Grundangaben für den Suchbegriff

Häufigkeit gegenüber dem Wort "der" : 7,62939453125E-6
 
Absolute Häufigkeit in 50 Mio. Sätzen : 148
 
Grundform : Zukunftsgestaltung
 
Wortart der Grundform : N
 
Wortvariante : Zukunftsgestaltung
 

Häufigste Internetsuchbegriffe zu diesem Thema

Jeweils hochgerechnet auf 10 Mio. Anfragen bei Google.
"zukunftsgestaltung" --> 0,77 Mal" :
"betriebswissenschaftlicher zukunftsgestaltung" --> 0,24 Mal" :
"aktive zukunftsgestaltung" --> 0,08 Mal" :
"betriebliche zukunftsgestaltung" --> 0,08 Mal" :
"ganzheitliche zukunftsgestaltung" --> 0,08 Mal" :
 

Wörter im Umfeld des Suchbegriffs

Aufgeteilt in allfällige Teilwörter des Ausdrucks. Die jeweilige Relevanz wird in Klammern angegeben
In dieses Umfeld passt auch:

Sicherung(5), Bewältigung(5), Modernisierung(5), Informationsgesellschaft(5), Bundesregierung(5), Verwaltung(5), Grundlage(5), Leitlinien(5), Sanierung(5), Sicherheitspolitik(5),  

Beispielsätze mit dem jeweiligen Wortteil

Zufällige Auswahl aus einer Datenbank mit 35 Millionen Sätzen in deutscher Sprache.
  • Das Büro für Zukunftsgestaltung in Essen untersucht gerade im Auftrag des Umweltbundesamtes, wie sich Verkehrspolitiker und Raumplaner heute schon auf den bevorstehenden demografischen Wandel einstellen könnten.
  • Diese Verlagerung der Zukunftsgestaltung in wirtschaftlich verengte Rationalitätskonzepte wird normative Ausstrahlung auf die Gestaltung der Gesellschaft entfalten.
  • Gemeinsam mit zwei Studienfreunden gründete der Wirtschaftsingenieur vor zwei Jahren die Firma Scenario-Management International in Paderborn (ScMI), eine "Aktiengesellschaft für Zukunftsgestaltung", wie sie sich im Briefkopf nennt.
  • Spricht die Ministerin von "Zukunftsgestaltung" durch Wissenschaft und Forschung, sind die Professoren mit ihr einig.
  • So sagt beispielsweise Klaus Burmeister, Geschäftsführer des Essener Büros für Zukunftsgestaltung "Z_Punkt": "Wenn es nicht gelingt, die Möglichkeiten der neuen Smart-Phones mit einer bequemeren Handhabung zu kombinieren, wird UMTS floppen."
  • Die Zielvereinbarungen zur Zukunftsgestaltung sind laut Frau Behler "ein modernes, partnerschaftliches Instrument".
  • Frage: Wie sehen Sie Ihre Rolle als Mehrheitsaktionärin in der Zukunftsgestaltung des ASV?
  • Politik ist Zukunftsgestaltung.
  • Auch Bürgermeister Henning Scherf setzt weiterhin auf diese hoffnungsvolle, europäische Zukunftsgestaltung.
  • Zukunftsgestaltung, sagt sie und wischt ein Vorurteil beiseite, habe weder mit Esoterik zu tun noch mit Motivationsseminaren à la Jürgen Höller.
  • Doch der kritische Blick auf Politiker und Gesellschaftsingenieure allein bringt uns einer verantwortungsvolleren Zukunftsgestaltung und den dazu notwendigen Aufräumarbeiten nicht näher.
  • In diesem Punkt lehnte Wowereit jeglichen Kompromiss mit einem künftigen Regierungspartner klar ab: "Ich schließe kein Koalitionsabkommen, in dem nicht die wesentlichen Eckpunkte der Zukunftsgestaltung eine Rolle spielen."
  • Ich schliesse kein Koalitionsabkommen, in dem nicht die wesentlichen Punkte der Zukunftsgestaltung eine Rolle spielen.
  • Pure Produkt-Propaganda ist seit jeher nicht gefragt, um Dialog-Lobbying gehe es: "Wir artikulieren politische Vorstellungen von Zukunftsgestaltung."
  • Keine andere Partei hat Politik so sehr als Zukunftsgestaltung verstanden wie die CDU.
  • Dagegen waren Projekte wie "zeiten:der:stadt", das "Netzwerk Zukunftsgestaltung und Gesundheit" oder die Erforschung der "Omega3" genannten Fettsäuren von vornherein nicht auf wirtschaftlichen Erfolge oder das Anziehen von Besuchermassen ausgerichtet.
  • Die Endstufe der Vollzugslockerung ist dann der Freigang, der darin besteht, dass der Gefangene außerhalb der Anstalt einer Berufstätigkeit nachgehen, damit Geld verdienen und Rücklagen für seine Zukunftsgestaltung nach der Entlassung schaffen kann.
  • Wie die Justizbehörde am Montag mitteilte, seien auf der Tagung "Justiz 2010 ff - Die Zukunftsdebatte in Hamburgs Justiz" auch erste Schritte für die aktive Zukunftsgestaltung beschlossen worden.
  • Als Gründe nannte Alno die erheblichen Aufwendungen zur Zukunftsgestaltung des Unternehmens in den Bereichen Produkt, Marketing und die Optimierung der Abläufe zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit.
  • Frau Wanka bezeichnete er als kompetente Fachfrau für die Zukunftsgestaltung der märkischen Hochschulen.