Semantische Analyse von "Zukunftsängste"

Lexikalische Grundangaben für den Suchbegriff

Häufigkeit gegenüber dem Wort "der" : 1,52587890625E-5
 
Absolute Häufigkeit in 50 Mio. Sätzen : 189
 
Grundform : Zukunftsangst
 
Wortart der Grundform : N
 
Wortvariante : Zukunftsängste
Wortvariante : Zukunftsängsten
 

Häufigste Internetsuchbegriffe zu diesem Thema

Jeweils hochgerechnet auf 10 Mio. Anfragen bei Google.
"zukunftsängste" --> 0,83 Mal" :
"zukunftsängste plagen" --> 0,12 Mal" :
"entstünden zukunftsängste" --> 0,08 Mal" :
"menschen zukunftsängste" --> 0,08 Mal" :
"zukunftsängste fühlen" --> 0,08 Mal" :
 

Wörter im Umfeld des Suchbegriffs

Aufgeteilt in allfällige Teilwörter des Ausdrucks. Die jeweilige Relevanz wird in Klammern angegeben
In dieses Umfeld passt auch:

Zukunftsangst(8), Ängste(8), Perspektivlosigkeit(7), Nöte(7), Verarmung(6), Vorurteile(6), Geldsorgen(5), Vertröstungen(5), Demotivation(5), Schuldgefühle(5),  

Beispielsätze mit dem jeweiligen Wortteil

Zufällige Auswahl aus einer Datenbank mit 35 Millionen Sätzen in deutscher Sprache.
  • Bilder der Vergangenheit und Zukunftsängste mischen sich zu einem verrückten Durcheinander.
  • Es gibt Ängste angesichts der wirtschaftlichen Lage, und es gibt auch ganz allgemein große Zukunftsängste.
  • Mit der anschwellenden Reformdebatte wachsen die Zukunftsängste.
  • Das gilt erst recht in Umbruchzeiten wie der jetzigen, die bewährten Problemlösungen den Boden entziehen und in der Bevölkerung Zukunftsängste erzeugen.
  • Die eine spiegelt den Abstand zur DDR-Misere, die andere die enttäuschten Erwartungen, den Streß des Neuen, die Zukunftsängste.
  • Sie muß die Zukunftsängste der Bürger ausräumen, indem sie zweckhaft handelt.
  • Hier, und leider nicht nur hier, haben sie derzeit kein europäisches Projekt, das zugleich in die Zukunft weist und auf die Zukunftsängste ihrer Wählerschaft antwortet.
  • Aber er macht sich keine Illusionen über die Wucht der Herausforderungen an Politiker wie ihn: einerseits die Erwartungen der Schwarzen zu erfüllen, anderseits den Weißen die Zukunftsängste zu nehmen.
  • Die soziale Not und die Zukunftsängste weiter Bevölkerungskreise sowie ein eingewurzelter Hass gegen die gierigen Ausländer bildeten den Nährboden dafür, dass sich eine neue Massenbewegung entwickeln konnte: die Yihetuan.
  • Sie soll Fahrer alter Autos bewegen, sich trotz aller Zukunftsängste einen neuen Wagen zu kaufen.
  • Im Skript der Sendung stehen noch Fragen, in denen Wörter vorkommen wie "vermissen" und "Zukunftsängste".
  • Schlaflosigkeit bis hin zu durchwachten Nächten und Zukunftsängste sind keine Ausnahmen.
  • Die kommerziellen Einbrüche bewegen sich im Rahmen der generellen Konsumflaute, die in Deutschland alles in allem - auf Grund mangelnder allgemeiner Kaufkraft und Zukunftsängste - für dieses Jahr bislang minus 1,6 Prozent ausmacht.
  • Vielleicht lässt sich da noch rechtzeitig vor der anstehenden Bundestagswahl im September etwas retten in Sachen Senioren und Zukunftsängste.
  • Die wirtschaftlichen Konjunkturen spielen hinein, Zukunftsängste wie die um Arbeit und Rente, aber auch wie Führungskraft und Medienbild der Parteien und der Politiker.
  • Berlin - Zehn Jahre nach dem Vollzug der deutschen Einheit haben sich in Berlin nicht nur die Lebensbedingungen der Menschen im Ost- und Westteil weitgehend angeglichen, sondern auch deren Alltagssorgen und Zukunftsängste.
  • Und gegen solche Vertrauenskrisen und Zukunftsängste vor Krieg und Terrorismus hilft es nicht, wenn man den Bürgern Steuerschecks schenkt, wie es die FDP fordert.
  • Wie viele andere plagten mich natürlich Zukunftsängste.
  • Zukunftsängste, die auf Grund von politischem Fehlverhalten über Jahrzehnte gewachsen sind, lassen sich nicht rhetorisch eskamotieren oder aussitzen.
  • Berlin - Zukunftsängste, Verunsicherung und gedrückte Stimmungslage schlagen nach den Terroranschlägen voll auf den deutschen Immobilienmarkt durch.