Semantische Analyse von "Verhaltenstherapie"

Lexikalische Grundangaben für den Suchbegriff

Häufigkeit gegenüber dem Wort "der" : 1,52587890625E-5
 
Absolute Häufigkeit in 50 Mio. Sätzen : 226
 
Grundform : Verhaltenstherapie
 
Wortart der Grundform : N
 
Wortvariante : Verhaltenstherapie
Wortvariante : Verhaltenstherapien
 

Sachgebiet(e)

Aufgeteilt in allfällige Teilwörter des Ausdrucks
  • Gehört zum Sachgebiet Medizin
  • Gehört zum Sachgebiet Angewandte/Psychologie/Psychohygiene
  • Gehört zum Sachgebiet Neurologie/Psychiatrie
 

Häufigste Internetsuchbegriffe zu diesem Thema

Jeweils hochgerechnet auf 10 Mio. Anfragen bei Google.
"verhaltenstherapie" --> 13,54 Mal" :
"kognitive verhaltenstherapie" --> 4,64 Mal" :
"kognitiven verhaltenstherapie" --> 0,72 Mal" :
"hundeprobleme verhaltenstherapie" --> 0,6 Mal" :
"moderne verhaltenstherapie" --> 0,52 Mal" :
 

Wörter im Umfeld des Suchbegriffs

Aufgeteilt in allfällige Teilwörter des Ausdrucks. Die jeweilige Relevanz wird in Klammern angegeben
In dieses Umfeld passt auch:

Psychotherapie(14), Hypnose(9), Biofeedback(8), psychotherapeutischen(8), Therapeuten(8), Schizophrenie(8), psychotherapeutische(7), Therapie(7), Erkrankung(7), Behandlung(7),  

Beispielsätze mit dem jeweiligen Wortteil

Zufällige Auswahl aus einer Datenbank mit 35 Millionen Sätzen in deutscher Sprache.
  • Über eine fünfjährige berufsbegleitende Ausbildung für Psychologen in Verhaltenstherapie und tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie informiert das Institut für PPT (www.institut-fuer-ppt.de) am 12. März ab 19 Uhr.
  • Oft hilft nur eine Verhaltenstherapie, in der die Probleme aufgearbeitet und Selbstkontrollmechanismen erlernt werden.
  • Am besten soll jedoch eine Kombination aus Verhaltenstherapie und Nikotinersatz bzw. Bupropion wirken.
  • Neben tiefenpsychologischen Verfahren, die oft sehr langwierig sind, weil hier die Ursachen der Depression in Störungen der frühkindlichen Entwicklung gesucht werden, hat sich in der ärztlichen Praxis vor allem die Verhaltenstherapie bewährt.
  • Die Kürzungen im psychotherapeutischen Bereich gehen besonders zu Lasten der Verhaltenstherapie.
  • Was eine psychologische Behandlung kann, läßt sich am besten am Beispiel der Verhaltenstherapie zeigen.
  • Das Dossier der ZEIT beschreibt in der dieswöchigen Ausgabe die Behandlung psychischer Störungen am Beispiel der Verhaltenstherapie.
  • 97,20 Mark gegen die Angst: Verhaltenstherapie, eine Alternative zur Psychoanalyse
  • [pfeil_schwarz_4.gif] 97,20 Mark gegen die Angst: Verhaltenstherapie, eine Alternative zur Psychoanalyse "
  • Die Misere der FDP Von Matthias Geis, Seite 4 97,20 Mark gegen die Angst DOSSIER: Jochen Paulus über Verhaltenstherapie Seite 9
  • Wie sich zeigte, hat die Verhaltenstherapie für zahlreiche Probleme wirksame Hilfen anzubieten, bei einigen Störungen gelang der Beweis auch für kurze Varianten der Psychoanalyse.
  • Die anderen Länder werden sich wohl weiter auf die Verhaltenstherapie und die analytischen Verfahren beschränken, nur die vergleichsweise gut abgesicherte Gesprächstherapie kommt neu dazu.
  • Mit dem einfachen Volk sind die Anhänger jener Therapieschulen gemeint, die anders als die Psychoanalyse und die Verhaltenstherapie von den Krankenkassen nie anerkannt wurden.
  • "Bewährte Rezepte für die Verhaltenstherapie bei Bulimie lagen vor", betont Ulrike Schmidt, ebenso Übungsschritte, die für psychisch Kranke einfach nachzuvollziehen sind.
  • Unter den psychologischen Methoden hat vor allem die Verhaltenstherapie ihren Wert für die Behandlung chronischer Schmerzen bewiesen.
  • An zwei psychiatrischen Kliniken in London konnte ich ein paar Monate lang Verhaltenstherapie lernen.
  • Bisher gibt es außer in Bochum noch kein Schmerzzentrum, das Verhaltenstherapie zur Prävention chronischer Schmerzen anwendet.
  • Da kann, wie Hasenbrings Studie zeigt, eine Verhaltenstherapie helfen.
  • Von den übrigen 35 Risikopatienten in der Studie, die keine Verhaltenstherapie erhalten hatten, waren nur 8 so weit genesen.
  • Von diesen Risikopatienten erhielten 12 zusätzlich zur üblichen medizinischen Betreuung eine individuelle Verhaltenstherapie.