Semantische Analyse von "Trennung"

Lexikalische Grundangaben für den Suchbegriff

Häufigkeit gegenüber dem Wort "der" : 0,0009765625
 
Absolute Häufigkeit in 50 Mio. Sätzen : 15265
 
Grundform : Trennung
 
Wortart der Grundform : N
 
Wortvariante : Trennung
Wortvariante : Trennungen
Wortvariante : Trennungs
 

Sachgebiet(e)

Aufgeteilt in allfällige Teilwörter des Ausdrucks
  • Gehört zum Sachgebiet Sozial-/Kultur-/und/Völkerpsychologie
 

Häufigste Internetsuchbegriffe zu diesem Thema

Jeweils hochgerechnet auf 10 Mio. Anfragen bei Google.
"trennung" --> 98,21 Mal" :
"strikte trennung" --> 4,8 Mal" :
"klare trennung" --> 2,96 Mal" :
"räumliche trennung" --> 2,92 Mal" :
"trennung vorantreiben" --> 2,24 Mal" :
 

Synonyme zum Suchbegriff

Aufgeteilt in allfällige Teilwörter des Ausdrucks
Das 1. Wort des Suchbegriffs ist ein Synonym zu:

Abschied, Absonderung, Amputation, Auflösung, Aufspaltung, Auseinandergehen, Auseinanderrückung, Bruch, Dezentralisation, Ehescheidung,  

Verwandt(e) Wörter zum Suchbegriff

Aufgeteilt in allfällige Teilwörter des Ausdrucks
Der 1. Teil des analysierten Ausdrucks ist verwandt mit:

Abschied, Trennung, Schnitt, Auflösung, Bruch, Entlassung, Entfernung, Scheidung, Abbruch, Teilung,  

Wörter im Umfeld des Suchbegriffs

Aufgeteilt in allfällige Teilwörter des Ausdrucks. Die jeweilige Relevanz wird in Klammern angegeben
In dieses Umfeld passt auch:

geschiedenen(14), Scheidung(14), getrennt(13), Heirat(12), eifersüchtigen(11), Tochter(11), Unterscheidung(10), Vorstellung(10), Söhnen(10), geschieden(10),  

Beispielsätze mit dem jeweiligen Wortteil

Zufällige Auswahl aus einer Datenbank mit 35 Millionen Sätzen in deutscher Sprache.
  • "Die ersten Tests für die Trennung von Öl und Gas waren viel versprechend", sagt Special Engeneer Wilmhurst-Smith.
  • Diese partielle Trennung von Amt und Mandat soll mehr Alltagserfahrung in die SPD-Führung bringen.
  • Es könnte doch aber einem Verliebten die Trennung ebenso schwer fallen wie einem Verheirateten.
  • Nach der Trennung von Vertriebsvorstand Robert Büchelhofer im März werde diskutiert, ob der Vertrieb weiter regional strukturiert oder den Markenfamilien VW und Audi übertragen werde.
  • Insgesamt beleuchten die 26 Werke die Jahre zwischen 1911 und 1921 und negieren damit die übliche, dem Verständnis der italienischen Entwicklung eher abträgliche Trennung zwischen Vor- und Nachkriegszeit.
  • Als alter Zopf gilt vielen Parteimitgliedern die Trennung von Amt und Mandat.
  • Und die Abstimmung über die Trennung von Amt und Mandat, die diesmal nicht das Schicksal amtierender Parteichefs betrifft, wird offenkundig ziemlich kühl entschieden.
  • Aufregen will sich in der früheren Protestpartei aber offenbar keiner mehr darüber, dass wahrscheinlich die Trennung von Amt und Mandat fällt.
  • Sistani und seine Schüler favorisieren die Trennung von Staat und Religion.
  • Die Mutter war kurz nach der Trennung von der Tochter gestorben, der Vater weigerte sich, den Zug ins Lager zu besteigen und wurde erschossen.
  • Nur eines scheint ziemlich sicher: Roth und Kuhn werden die Grünen so schnell nicht als Vorsitzende zurückbekommen, selbst wenn die Trennung von Amt und Mandat gelockert oder aufgehoben wird.
  • Als alter Zopf gilt vielen in der Partei auch die Trennung von Partei-Amt und Mandat, ein noch immer geltendes Prinzip aus den Gründungstagen.
  • Diese Trennung gilt nach Angaben des Dachverbandes der Pharmafirmen für Loratadin-Präparate nicht mehr.
  • Lebensstationen wie Heirat oder Trennung, Kinder und Karriere haben Auswirkungen auf die finanzielle Situation und müssen deshalb in der Planung berücksichtigt werden.
  • Das will die Basis diesmal ausschließen und drängt darauf, den Sonderparteitag weder durch das grüne Dauerthema "Trennung von Amt und Mandat" oder das Thema "Irak-Krieg" zusätzlich zu belasten.
  • Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) versicherte gestern, dass eine solche Trennung in Zukunft nicht mehr vorkommen werde.
  • Die Frage nach der Trennung von Staat und Religion blieb offen.
  • Sie fordert die Trennung des Amts des Kanzlers von dem des Parteivorsitzenden - um die SPD wieder zu einer unabhängigen Stimme jenseits von Schröder zu machen.
  • Außerdem finde ich diese Trennung wenig sinnvoll: im Vordergrund das Ziel Broterwerb und irgendwann danach vielleicht auch mal Engagement.
  • Er leide einerseits unter der Trennung von seiner Familie, andererseits habe er Schwierigkeiten, mit der Konkurrenzsituation zurechtzukommen.