Semantische Analyse von "Sorgen"

Lexikalische Grundangaben für den Suchbegriff

Häufigkeit gegenüber dem Wort "der" : 0,0009765625
 
Absolute Häufigkeit in 50 Mio. Sätzen : 19156
 
Grundform : Sorge
 
Wortart der Grundform : N
 
Wortvariante : Sorge
Wortvariante : Sorgen
 

Häufigste Internetsuchbegriffe zu diesem Thema

Jeweils hochgerechnet auf 10 Mio. Anfragen bei Google.
"finanzielle sorgen überstehen" --> 1,22 Mal" :
"wallpaper sorgen für frischen wind" --> 0,86 Mal" :
"ops sorgen für probleme" --> 0,75 Mal" :
"naturmaterialien sorgen für gemütlichkeit" --> 0,59 Mal" :
"möbelstücke sorgen die sorgsam" --> 0,58 Mal" :
 

Verwandt(e) Wörter zum Suchbegriff

Aufgeteilt in allfällige Teilwörter des Ausdrucks
Der 1. Teil des analysierten Ausdrucks ist verwandt mit:

Angst, Hilfe, Sorge, Bedenken, Versorgung, Furcht, Pflege, Leid, Unruhe, Panik,  

Wörter im Umfeld des Suchbegriffs

Aufgeteilt in allfällige Teilwörter des Ausdrucks. Die jeweilige Relevanz wird in Klammern angegeben
In dieses Umfeld passt auch:

Gedanken(13), keine Gedanken(13), Nöte(13), Sorgen machen(12), Mühe(12), zunutze(11), keine Sorgen(11), den Garaus(11), Schwierigkeiten(11), Kopfzerbrechen(10),  

Beispielsätze mit dem jeweiligen Wortteil

Zufällige Auswahl aus einer Datenbank mit 35 Millionen Sätzen in deutscher Sprache.
  • Nach den ersten zehn Kriegstagen habe er sich Sorgen über den Verlauf des Krieges gemacht, sagte Blair der Zeitung weiter: "Wie lang wird das noch dauern?
  • Für die Sorgen der Studenten hat er kein Verständnis.
  • Macht Ihnen das nicht Sorgen?
  • Wir alle haben jetzt ein wenig Sorgen vor der nächsten Steuerschätzung.
  • Dabei macht den Hochschullehrern mittlerweile der Chemieunterricht an den Gymnasien die meisten Sorgen.
  • Eric: Es ist eine meiner größten Sorgen, wie sich die internationalen Beziehungen weiter entwickeln werden.
  • Auch Michael Siebler macht sich Sorgen um das historische Erbe im Irak.
  • Nehmen konnte sie den Verlagen ihre Sorgen damit bisher nicht.
  • Die Bahn feiert mit einem Festakt ihren 90. Geburtstag, nicht gar so sehr in alter Frische, sondern mehr mit einem Rucksack voll finanzieller Sorgen.
  • Sorgen mache er sich aber um den hohen Anteil der nichtdeutschen Jugendlichen im Alter von 18 bis 21 Jahre und der Heranwachsenden zwischen 14 und 18 Jahren.
  • "Wir machen uns in diesem Land zu viele Sorgen darüber, was Leute über uns denken.
  • Rein praktisch haben die Männer von Jay Garner in Umm Kasr vorerst andere Sorgen.
  • Doch nicht nur die Wetterkapriolen bereiten den Mitgliedern des veranstaltenden "Augusta National Golf Club" in diesem Jahr Sorgen.
  • Die Fans des Formel-1-Piloten machen sich schon große Sorgen - und geben dem Ferrari-Fahrer obskure Tipps.
  • Der Klassenfeind macht sich Sorgen: Die Personaldiskussion in der IG Metall belaste die gemeinsame Sacharbeit, klagt der Metall-Arbeitgeberverband und drängt auf Abhilfe.
  • Die Kunstliebhaber machen sich Sorgen: Liegt das gesamte Erbe des Malers Francis Bacon nun in den Händen eines 22-jährigen Thai?
  • Große Sorgen bereitet der niedrige Ölpreis und die künftige Dominanz der USA in der Golf-Region auch der russischen Wirtschaft, bestätigte Ilya Klebanov, Minister für Industrie, Wissenschaft und Technologie, dem Tagesspiegel.
  • Mit jedem neuen Aufruf zum Boykott nehmen die Sorgen des Managements zu.
  • Nicht nur irakische Familien, wie die Gabbaras machen sich Sorgen um ihre Verwandten und Freunde.
  • Der Abstand zu Kimi ist nicht so groß, um sich echte Sorgen zu machen.