Semantische Analyse von "Konzentrationsschwäche"

Lexikalische Grundangaben für den Suchbegriff

Häufigkeit gegenüber dem Wort "der" : 7,62939453125E-6
 
Absolute Häufigkeit in 50 Mio. Sätzen : 114
 
Grundform : Konzentrationsschwäche
 
Wortart der Grundform : N
 
Wortvariante : Konzentrationsschwächen
Wortvariante : Konzentrationsschwäche
 

Sachgebiet(e)

Aufgeteilt in allfällige Teilwörter des Ausdrucks
  • Gehört zum Sachgebiet Medizin
  • Gehört zum Sachgebiet Medizin
  • Gehört zum Sachgebiet Psychologie
  • Gehört zum Sachgebiet Entwicklungspsychologie/Vergleichende/Psychologie
  • Gehört zum Sachgebiet Neurologie/Psychiatrie
 

Häufigste Internetsuchbegriffe zu diesem Thema

Jeweils hochgerechnet auf 10 Mio. Anfragen bei Google.
"konzentrationsschwäche" --> 2,24 Mal" :
"dauerhafte konzentrationsschwäche" --> 0,12 Mal" :
"ausgeprägte konzentrationsschwäche" --> 0,08 Mal" :
"koliken konzentrationsschwäche" --> 0,08 Mal" :
"konzentrationsschwäche einschränkung" --> 0,08 Mal" :
 

Synonyme zum Suchbegriff

Aufgeteilt in allfällige Teilwörter des Ausdrucks
Das 1. Wort des Suchbegriffs ist ein Synonym zu:

Abgelenktheit, Geistesabwesenheit, Zerstreutheit, Geistesabwesenheit, Zerstreutheit,  

Verwandt(e) Wörter zum Suchbegriff

Aufgeteilt in allfällige Teilwörter des Ausdrucks
Der 1. Teil des analysierten Ausdrucks ist verwandt mit:

Konzentrationsschwäche, Zerstreutheit, Geistesabwesenheit,  

Beispielsätze mit dem jeweiligen Wortteil

Zufällige Auswahl aus einer Datenbank mit 35 Millionen Sätzen in deutscher Sprache.
  • Zumal ein traumatisches Ereignis, wie es ein Seitensprung sein kann, mit Schlaf- und Essstörungen, Konzentrationsschwäche, Selbstzweifel bis hin zu Selbstmordgedanken einhergehen kann.
  • Für diesen Typus ist Konzentrationsschwäche ein lebenserhaltendes Programm, weil er die Festplatte seines Gehirns nicht mit Datenmüll überfrachten oder zum Absturz bringen will.
  • In Deutschland werden solche Beobachtungen gewöhnlich als Konzentrationsschwäche und typische Ausfälle der Mediengeneration verbucht.
  • Das war keine Konzentrationsschwäche, sondern das semantische Tasten eines Lernenden.
  • Bis zu 30 Prozent der bundesdeutschen Schüler leiden an Beschwerden, über die auch Manager kla- gen könnten: Schlafstörungen, Konzentrationsschwäche, Kopf- und Magenschmerzen.
  • Genauer: Eine wachsende Zahl von Kindern fällt durch Unruhe und Konzentrationsschwäche auf, und erschöpfte Eltern wie Lehrer, deren Belastbarkeit und erzieherische Fantasie an die Grenzen stoßen, suchen ärztliche Hilfe.
  • Die Gründe deutet er nur an: Halluzinationen, Übermüdung, Konzentrationsschwäche und starke Beruhigungsmittel.
  • Westafrikanische Studenten befällt zuweilen brain fog (Hirnnebel), eine lähmende Konzentrationsschwäche, die ihnen die Gedanken vernebelt.
  • Beide Kinder zeigen Symptome des Hyperkinetischen Syndroms (HKS): Konzentrationsschwäche, Hyperaktivität und erhöhte Reizbarkeit.
  • Sie leiden unter Konzentrationsschwäche und Hyperaktivität - und mit großer Wahrscheinlichkeit sind diese Symptome auf den Drogenkonsum ihrer Mutter während der Schwangerschaft zurückzuführen.
  • Auf Kinder, die beispielsweise unter Verhaltensauffälligkeiten, Konzentrationsschwäche, Schlafstörung oder auch psychomotorischen Störungen leiden, können sich diese besonderen Behandlungen im "Sound Pool" positiv auswirken.
  • Die Cocktail-Bildung vermeidet, was im Zeitalter der Konzentrationsschwäche von vielen als Zumutung empfunden wird: den langen Lauftext.
  • Er redet einer Techno-Akrobatik das Wort, und gibt seine Konzentrationsschwäche als Tugend aller jungen Ideologieallergiker aus.
  • Allerdings traten Beschwerden wie Übelkeit, Konzentrationsschwäche und Schlafstörungen in einigen Fällen auch auf, bevor die installierte Sendeanlage in Betrieb genommen wurde.
  • Die Folge sind Vergiftungserscheinungen, Konzentrationsschwäche, Vergesslichkeit, Magen-Darm-Beschwerden, aber auch lebensbedrohliche Atemnot.
  • Die 53-jährige Maria Helene Hennek zum Beispiel war vollkommen gesund bis sie vor 13 Jahren plötzlich an Depressionen, Konzentrationsschwäche und Antriebslosigkeit litt.
  • Die Symptome männlicher "Wechseljahre" beschreibt Lenk wie folgt: "Viele betroffene Männer klagen über Leistungsabfall und Konzentrationsschwäche.
  • Die "Wechseljahre" beim Mann können sich durch Leistungsabfall und Konzentrationsschwäche oder depressive Verstimmungen zeigen Berlin - Das Geheimnis ewiger Jugend interessiert zunehmend auch Männer.
  • Der Nachhilfefaktor muss aufholen helfen, was die Konzentrationsschwäche - vom "Glotze-Zappen" gefördert - nicht zusammenhält.
  • Noch mehr berichten über Schläfrigkeit, Konzentrationsschwäche, Gedächtnisstörungen.