Semantische Analyse von "Burn-out"

Lexikalische Grundangaben für "Burn-out"

Häufigkeit gegenüber dem Wort "der" : 1,9073486328125E-6
 
Absolute Häufigkeit in 50 Mio. Sätzen : 30
 
Grundform : Burn-out
 
Wortart der Grundform : N
 
Wortvariante : Burn-out
Wortvariante : Burn-outs
 

Häufigste Internetsuchbegriffe um "Burn-out"

Jeweils hochgerechnet auf 10 Mio. Anfragen bei Google.
"burn-out" --> 0,12 Mal" :
 

Wörter im Umfeld von "Burn-out"

Aufgeteilt in allfällige Teilwörter des Ausdrucks. Die jeweilige Relevanz wird in Klammern angegeben
Zum Umfeld von "Burn-out" passt auch:

Effizienzwahn(3),  

Beispielsätze mit dem jeweiligen Wortteil

Zufällige Auswahl aus einer Datenbank mit 35 Millionen Sätzen in deutscher Sprache.
  • Immer häufiger seien als Folge einer psychosozialen Überforderung auch Stress-Reaktionen bis hin zum Ausgebranntsein (Burn-out) zu beobachten, warnte im vergangenen Mai der Präsident der Bundesärztekammer, Jörg-Dietrich Hoppe.
  • Auch Matthias Burisch, Psychologe an der Universität Hamburg, führt Stressmanagementseminare für Firmenmitarbeiter durch - meist unter Titeln wie Energie für den Alltag, denn über Burn-out redet man nicht gerne.
  • Einige große Konzerne wie Lufthansa oder Volkswagen haben das Risiko erkannt und bieten Antistressprogramme an, die ihre Mitarbeiter vor einem Burn-out schützen sollen.
  • Als mögliche Auslöser für Burn-out beschreibt der Mediziner neue Arbeitsumstände wie Beförderung, Jobwechsel oder Umstrukturierungen in Unternehmen.
  • Burn-out beschreibt einen Zustand, in dem nichts mehr geht, die Betroffenen sich "ausgebrannt" fühlen.
  • Lehrersein in Deutschland ist trotz Burn-out, "neuer" Kinder und schleichenden Prestigeverlustes auch materiell gesehen nicht das schlechteste Lebenslos in diesen unsicheren Zeiten.
  • ...bei Burn-out Syndrom, Depression oder Ängsten mit wirkstarken und konzentrierten Konzepten:
  • Über das Wort Burn-out hätte er gelacht: Wulf Bahrenfuß war eine exotherme Persönlichkeit.
  • Frühes Burn-out ist die Folge.
  • Da Ohrenschützer beim Vorturnen am Reck oder Barren jedoch stören würden, hilft oftmals nur der vorzeitige Ruhestand: Burn-out, weil zu laut.
  • Die Autoren nennen als Resultat hoher emotionaler Beanspruchung neben dem Burn-out Syndrom auch Alkohol und Medikamentenmissbrauch.
  • Der Lehrer, dem es nicht gelingt, sie in seiner Klasse durchzusetzen, hat den Weg zu Burn-out und Frühpensionierung schon beschritten.
  • Die Unternehmensleitung sollte besonderes Augenmerk auf das mittlere Management richten und dort unterstützend wirken - hier ist die Gefahr des Burn-out am größten.
  • Wie können Unternehmen Mitarbeiter vor dem Burn-out schützen?
  • Wie vermeidet man das Burn-out am Arbeitsplatz?
  • Projektmanagement jenseits von Burn-out, Stress und Effizienzwahn."
  • Projektmanagement jenseits von Burn-out, Stress und Effizienzwahn.
  • Und sie geben Ratschläge, wie Arbeitnehmer, Manager und Unternehmen Burn-out wirksam verhindern können. dia
  • Maslach und Leiter beschreiben, unter welchen Umständen ein Burn-out entsteht.
  • In Nordamerika ha- be Burn-out bereits seuchenartige Ausmaße erreicht, so die Autoren.